Sicherheit für Groß und Klein

sicherheitEin erfolgreicher Sicherheitskurs für
Groß und Klein

Der in Zusammenarbeit mit dem Familienzentrum „Villa Kunterbunt“, dem Gesundheitsamt Kreis Aachen und der Projektstelle „moliri“ organisierte Sicherheitskurs für Kinder unter drei Jahren und deren Eltern ging am 30.10. 2007 mit einem gemütlichen Beisammensein zu Ende. Zuvor konnten sich die Eltern an sechs Nachmittagen über Gefahren in Küche, Wohnzimmer, Bad und Garten informieren. Während dessen erprobten sich ihre Kinder unter fachlicher Anleitung in einer Bewegungslandschaft in der Turnhalle des Familienzentrums.
Mit einem Vortrag von Frau Schaffrath – Grüßer vom Gesundheitsamt Kreis Aachen über Gefahrenquellen im Haushalt begann die Veranstaltungsreihe , die die Eltern sensibilisieren sollte. Das dies selbst für erfahrene Eltern wichtig ist bestätigte eine Teilnehmerin die sagte, dass es gut ist die möglichen Gefahrenquellen noch mal bewusst vor Augen geführt zu bekommen.

Wertvolle Tipps zum Verhalten bei Unfällen konnte Herr Schauer vom DRK den interessierten Eltern geben. Das Anlegen von Verbänden und die richtige Verwendung der Rettungsdecke waren nur einige Themen die vermittelt wurden. Außer der Verwendung der richtigen Erste Hilfe Technik steht außerdem die seelische Betreuung des Verletzen an erster Stelle, also das Beruhigen der Verletzen und das Erklären der Maßnahme.

Wichtige Tipps zum Umgang mit Feuer und Verhalten bei Anrufen von Nutrufnummern konnte Herr Albert von der Feuerwehr Herzogenrath weitergeben. Die Anrufe konnten die Kinder gleich an den mitgebrachten Übungstelefonen üben. Zum Abschluss dieses Nachmittags gab es auch noch eine „Hausaufgabe“ für Eltern und Kinder. Jedes Kind sollte seinen vollständigen Namen (also auch Nachnamen), Straße, Hausnummer und natürlich die Notrufnummer kennen um im „Fall des Falles“ selbständig Hilfe holen zu können.

Sehr positiv waren auch die Rückmeldungen zum Bewegungsangebot für die Kinder, denn Kinder die sich viel bewegen und ihren Körper gut kennen haben weniger häufig Unfälle.

Zum Abschluss des Kurses gab es für jedes Kind ein T-shirt mit dem Kurslogo und für die Eltern einen „Sicherheitskoffer“ mit vielen wichtigen Tipps zur Unfallvermeidung, Notrufnummern und kleinen Geschenken von der St. Josef Apotheke in Herzogenrath.