Frauen – Vorkurse

frauenvorkurseSprachförderung und Alltagsorientierung für Frauen mit Migrationshintergrund

„Die Sprache ist der Schlüssel zur Integration“ hört und liest man überall, dass es aber oft immer noch an geeigneten Sprachangeboten fehlt, weniger. Diese  Erfahrung machte moliri auch in Herzogenrath. Vor allem fehlen niederschwellige, wohnortnahe Angebote für Mütter, die kaum oder nur wenig Bildungserfahrungen haben.

Das moliri- Müttercafe wird verstärkt auch von Müttern mit Migrationshintergrund besucht. Manchmal wird deutlich, dass ihre Sprachkenntnisse für eine intensive Kommunikation nicht ausreichen. Eine Mutter, die mit ihrer 1–jährigen Tochter zum Müttercafe kam, sagte: „Ich würde so gerne hier mitmachen, mich mit anderen Müttern austauschen und zusammen frühstücken, aber ich spreche nicht gut Deutsch.“ Sie sprach leise. Ihre Verlegenheit war nicht zu übersehen.

Dies nahm moliri zum Anlass und initiierte in Kooperation mit anderen Fachdiensten und mit finanzieller Unterstützung des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge an zwei Standorten die Frauen– Vorkurse. Diese niederschwelligen Angebote sind für Migrantinnen gedacht, die einen hohen Lernbedarf haben, z.T.langsam lernen aber trotzdem deutlich Motivation zeigen. Die Kurse beinhalten 5 Module von jeweils 20 Stunden und können von Frauen besucht werden, die keine anderen sprachlichen Fördermaßnahmen in Anspruch nehmen können.

Einer der Frauen–Vorkurse, der in der Emir- Sultan – Moschee in Herzogenrath – Merkstein statt fand, wurde am 18. Mai 2011 erfolgreich abgeschlossen, und die 16  Teilnehmerinnen erhielten eine Bescheinigung darüber.

Parallel zum Müttercafe im FrauenKomm fand ein weiterer Vorkurs freitags von 10.00 – 12.00 Uhr statt. Die Kinder unter drei Jahren wurden zusammen mit anderen Kindern von den Müttern aus dem Müttercafe betreut und bekamen somit auch eine Möglichkeit spielerisch ihre Deutschkenntnisse zu trainieren.
Eine gemeinsame Feier mit den Teilnehmerinnen aus dem Müttercafe anlässlich des Muttertages im Mai 2011 war nicht nur eine gute Gelegenheit für die Teilnehmerinnen des Frauen–Vorkurses Deutsch zu praktizieren, sondern eine neue und schöne Erfahrung : „Wir sind gar nicht so unterschiedlich, wir sind alle Mütter und haben mehr Gemeinsamkeiten als wir dachten“, sagte eine Mutter.